Sie sind hier: Gemeindepolitik

Stellplätze werden nötig

Laut der Stellplatz-Satzung von Prien sind für das komplette Gebäude 30 Plätze nachzuweisen. Zwölf könnten aufgrund der bisherigen Nutzung als Bestand angenommen werden, so Seifert weiter. Für die noch benötigten 18 Plätze hätte der Antragsteller eine Lösung, die in der nicht-öffentlichen Sitzung besprochen werden müsse.
Dr. Meinolf Schöberl (Freie Wähler Prien, FW) sagte, er finde es schön, wenn das Gebäude wieder seiner ursprünglichen Nutzung zurückgeführt werde. Das Vorhaben würde den Ortskern und die Gastronomie beleben. Die Stellplätze indes stellten wieder »die Quadratur des Kreises« dar. Im Blick müsse man aber auch den Emissionsschutz haben, damit durch die Würze keine Geruchsbelästigung entstehe. Seifert erklärte, bei diesen Brauverfahren dringe nichts nach draußen. Gabriele Rau (Die Grünen) meinte, sie finde das sei eine ganz hervorragende Idee. Michael Anner (CSU) war der Meinung, dass das Haus belebt werden solle, damit es ihm nicht so wie dem Nachbarsgebäude erginge, das nicht mehr öffentlich genutzt würde. Wenn die noch fehlenden Parkplätze über ein anderes Grundstück abgedeckt werden könnten, wie angedeutet würde, dann wäre er damit einverstanden. Das Gremium stimmte einhellig dafür, dass das Vorhaben das gemeindliche Einvernehmen erhalte, sofern für die fehlenden Stellplätze in der direkt anschließenden nicht-öffentlichen Sitzung eine Lösung gefunden werde.

Sitzungstermine Februar/März 2018

Hauptausschuss:
Mittwoch, 21. Februar
Mittwoch, 14. März
18:00 Uhr

Bauausschuss:
Dienstag, 20. Februar
Dienstag, 13. März
18:00 Uhr

Marktgemeinderat:
Mittwoch, 28. Februar
Mittwoch, 21. März
18:00 Uhr

Bekanntmachungen Tagesordnung: mehr...


Kontakt   Impressum   Sitemap     
http://www.prien.de/
Menü