Sie sind hier: Gemeindepolitik

Projektvorstellung Neue Jugendherberge

Das Deutsche Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e. V. möchte Ihnen gerne einen Einblick in die Planung und den Prozess rund um den geplanten Bau der neuen Umwelt|Jugendherberge Prien geben und Ihnen gleichzeitig unseren Standpunkt näherbringen.
Wir haben nach der Schließung der alten Herberge im Jahr 2013 immer an dem Standort Prien festgehalten, da der Ort aus unserer Sicht den höchsten Freizeit- und kulturellen Wert in der Region aufweist. Auch die Tatsache, dass die nächsten Standorte von Jugendherbergen weiter entfernt liegen, wie Burghausen oder Berchtesgaden, sprach für uns dafür, die Planung der neuen Jugendherberge auf einem neuen Grundstück in Prien immer mit einer hohen Priorität zu entwickeln.
Die Planung und Suche nach einem neuen Grundstück dauerte insgesamt vier Jahre und letztendlich fiel die Entscheidung für die Fläche an der Osternacher Straße. Dieses Gelände erfüllt alle Anforderungen, die wir und unsere Gäste an eine neue, innovative und zeitgerechte Jugendherberge haben. Es ist groß genug, die Lage ist ideal (nah zur Stadt, nah zum Wasser und trotzdem ruhig gelegen, wodurch sich auch Nachbarn nicht gestört fühlen könnten) und auch die Infrastruktur ist gut, denn die Nähe zum Bahnhof über die Seestraße und Parkmöglichkeiten sind gegeben. Das bietet uns auch die Möglichkeit, unsere Programmangebote für junge Besucher umfangreich und pädagogisch wertvoll zu entwickeln und an unserer Tradition als Umwelt|Jugendherberge Prien festzuhalten.
Wir möchten Ihnen hiermit aufzeigen, dass eine neue Jugendherberge viele positive Aspekte und Perspektiven für Prien und seine Bewohner mit sich bringen würde:
Wir können und möchten mit der Umwelt|Jugendherberge eine kulturelle Lücke schließen und die Folgen mildern, die durch den Wegfall des Goethe-Instituts entstanden sind. Im Sinne unseres Satzungsauftrages ist es unsere Aufgabe, mit der Jugendherberge die internationalen Jugend- und Schülerbegegnungen und vor allem auch den Austausch zwischen den Gästen zu fördern und diese damit nach Prien zu holen.
Die neue Jugendherberge wird viele günstige Übernachtungs- und Tagungsmöglichkeiten bieten können. Durch unsere 200 Betten bieten wir vor allem Räumlichkeiten für Vereins- und Gruppenaktivitäten. Die Nähe zum See ist ideal für Regatten und die geplanten Tagungsräume bieten beste Rahmenbedingungen für Symposien und Seminare. Wir möchten die Marktgemeinde Prien damit bereichern und neue Wege ermöglichen. »Gemeinschaft erleben« an einem Ort erlebbar machen, an dem man durch seine Unterschiede wachsen kann und seine Zukunft gemeinsam gestaltet, vor allem in unserer heutigen schnelllebigen Smartphone-Zeit.
Nicht zu vergessen sind auch unsere körperlich beeinträchtigten Gäste, denen wir eine preisgünstige und sichere Beherbergung für ihren Urlaub bieten können, denn 20 Prozent unserer Zimmer für bis zu 40 Gäste werden behindertengerecht ausgestattet sein. Barrierefreies Reisen und Inklusion sind zentrale Themen, womit sich auch unser Ziel »Gemeinschaft erlebbar machen« maßgeblich auseinandersetzt. Somit werden wir das Haus auch durch die Organisation »Reisen für alle« zertifizieren lassen.
Des Weiteren sind auch Kooperationen bei der Gesundheitsprävention mit den ortsansässigen Kliniken und dem Prienavera geplant. Die Anfragen liegen uns bereits vor und gemeinsame Aktivitäten sind in der Planung.
Das Gebäude und die Außenanlage entsprechen dem modernsten und höchsten Standard und das Profil Umwelt wird sich in jeglicher Hinsicht darin wiederfinden. Im Vordergrund stehen eine hochwertige Unterbringungsqualität, ein bio-zertifiziertes regionales Verpflegungsangebot sowie ein bewusstes Naturerlebnis in einer intakten Naturlandschaft. Dazu zählen auf dem Außengelände Biotope, Naturlabore und Flächen für Naturexkursionen. Dabei soll die aktive Teilnahme an ökologischen und kulturellen Programmen u. a. auch die Bildung für nachhaltige Entwicklung unterstützen.
Mit 18.000 zu erwartenden jungen Gästen möchten wir einen wichtigen Beitrag für die Regionalwirtschaft und Gemeindeentwicklungen leisten. Und eines können wir Ihnen versprechen: Jugendherbergsbesucher sind treue Gäste, denn sie kommen gerne wieder.
Eine Neubebauung des alten Grundstücks in der Carl-Braun-Straße wäre somit für uns nicht ideal, da dieses von drei Seiten von hohen Wohneinheiten umgeben ist und Konflikte in Zukunft zwischen Gästen und Nachbarn vorprogrammiert wären. Dies dient nicht unserem Zweck, Gemeinschaft in Prien nachhaltig erlebbar zu machen.
Und aus diesen genannten Gründen steht für uns fest, dass der Standort an der Osternacher Straße der ideale Ort für eine neue Umwelt|Jugendherberge in Prien ist. Wir würden uns freuen, dieses innovative Projekt für unsere gemeinsamen Gäste in Prien umzusetzen.
Ihr Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e. V.

Sitzungstermine Februar/März 2018

Hauptausschuss:
Mittwoch, 21. Februar
Mittwoch, 14. März
18:00 Uhr

Bauausschuss:
Dienstag, 20. Februar
Dienstag, 13. März
18:00 Uhr

Marktgemeinderat:
Mittwoch, 28. Februar
Mittwoch, 21. März
18:00 Uhr

Bekanntmachungen Tagesordnung: mehr...


Kontakt   Impressum   Sitemap     
http://www.prien.de/
Menü