Ein Rückblick zur Galerie im Alten Rathaus

Als 1984 die Verwaltung des Marktes Prien am Chiemsee aus ihrem Gebäude an der Prien-Brücke in das neue Rathaus an der Bernauer Straße umgezogen war, beschloss der damalige Marktgemeinderat, das bisherige Rathaus in eine Kunstgalerie umzuwidmen. Sie sollte neben dem kommunalen Standbein noch eine weitere Stütze in einem privatrechtlich organisierten Verband kunstinteressierter Bürger erhalten. So konstituierte sich 1985, dem Jahr der Eröffnung der »Galerie im Alten Rathaus«, der Kulturförderverein Prien am Chiemsee mit zunächst 51 Mitgliedern. Im Laufe der Jahre stieg die Zahl auf über 500 an. Sein Ziel ist es, insbesondere die Galerie im Alten Rathaus zu fördern. Nachdem der Kulturförderverein von seinem langjährigen Mitglied, dem Kunstmaler Paul Paulus, 2013 einen stattlichen Geldbetrag geerbt hatte, beschloss eine außerordentliche Mitgliederversammlung am 2. Oktober 2013, diesen Betrag dem Markt Prien zur Schaffung barrierefreier Zugänge sowie zum Einbau moderner Toilettenanlagen in der Galerie zuzuwenden. Der Markt entschied sich daraufhin zu einer umfassenden Renovierung des Gebäudes. Nach 15-monatiger Bauzeit erstrahlt die Galerie im Alten Rathaus nun im neuen Glanz. Die Künstlerlandschaft Chiemsee besitzt jetzt wieder einen idealen Präsentationsort für ihre sowie die aktuelle Gegenwartskunst. Bereits außen begrüßt eine farbige Linienstruktur den Besucher, die auf einen Ort des Kreativen hinweist. Wer durch den neuen Eingang das Foyer betritt, erhält einen ersten Einblick in die aktuelle Ausstellung. In den beiden Obergeschossen finden sich die neu konzipierten Räume – lichtdurchflutet und mit Raumgewinn für größere Formate. Die gelungene Idee des Architekten Prof. Dr. Körner, die ehemals kleinen Kabinette mit Durchbrüchen zu öffnen, erlaubt es, eine intime Präsentation mit Weitblick in die Seitenflügel der Galerie zu verbinden. Ebenso bietet der Ausstellungssaal im zweiten Geschoss großzügige Darstellungsmöglichkeiten. Er ist zudem ein idealer Ort für kleine Kulturveranstaltungen. Eine neue hochmoderne Wandheizung, die klimatechnisch allen Anforderungen des Galerie- und Museumsbetriebs entspricht, schafft ein angenehmes Raumklima. Zu guter Letzt ermöglicht der neue Außenaufzug, der zusammen mit der Terrasse einen besonderen Blickfang darstellt, auch all denjenigen den Besuch, denen das Treppensteigen schwerfällt.

Eintritt

  • Erwachsene: 2,00 €
  • Ermäßigung: 1,50 €
  • Jugendliche: 1,00 €
  • Kinder: 0,50 €
  • Gruppen über
    10 Personen:1,50 €

Sonderausstellungen haben eventuell geänderte Öffnungszeiten und Eintrittspreise. Diese entnehmen Sie bitte den Beschreibungen der jeweiligen Ausstellungen.


Kontakt   Impressum   Sitemap     
https://www.prien.de/
Menü