Sie sind hier: Gemeinde
Der erste Bürgermeister Jürgen Seifert mit grauem Anzug, grünem Hemd, und schwarzer Krawatte und einer Brille

Bürgermeisterbrief

Liebe Prienerinnen und Priener,

nachdem das vergangene Jahr mit einer Vielzahl an Rekorden aufgewartet hat, begann das neue sogleich mit einem Paukenschlag – in puncto  Wintereinbruch mit unglaublichen Schneemengen wie auch mit einer fulminanten Präsentation von Prien auf der Grünen Woche in Berlin. Dort fuhr diesmal nicht nur eine Delegation der Prien Marketing GmbH und der Priener Trachtlerinnen und Trachtler hin, sondern auch die Priener Blaskapelle, die zur offiziellen Eröffnung aufspielte, sowie die Faschingsgesellschaft Prienarria, die den Berlinern und den Messebesuchern mit ihren spektakulären Tanzeinlagen, die akrobatisches wie tänzerisches Können bewiesen, kräftig einheizte.

Prien zeigte sich von seiner allerbesten Seite und vor allem, welch’ breites touristisches Spektrum wir bieten. Von hervorragenden kulinarischen Schmankerln über zünftiges traditionelles Brauchtum bis hin zum außergewöhnlichen musikalischen Szenario und tänzerischen Höchstleistungen waren in der Bayernhalle der Grünen Woche die Höhepunkte unserer Marktgemeinde zu bestaunen. Prien begeisterte die Besucher. Viele werden vielleicht einen Aufenthalt bei uns am Chiemsee ins Auge fassen. Was mich jedoch am meisten beeindruckte, war die überaus ausgelassene und fröhliche Stimmung, die wir vermitteln konnten. Die kam meines Erachtens vor allem deshalb so gut an, weil sie von den Akteuren nicht einstudiert wurde, sondern von Herzen kommt – von einer tiefen inneren Haltung und Einstellung, die auch mich immer wieder aufs Neue überwältigt. Besser hätte der Start ins Jahr für uns Priener vor einem riesigen Publikum nicht sein können. Viele Freundschaften wurden geschlossen, viele Vereinbarungen auf gegenseitige Besuche versprochen. Prien hat gezeigt, was es zu bieten hat – in allerbester Weise, wie ich finde. An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an alle Beteiligten, die Prien so prächtig präsentiert haben.

Erster Bürgermeister Jürgen Seifert (re.) traf auf der Grünen Woche im Beisein (v. li.) von seinem ersten Stellvertreter Hans-Jürgen Schuster und PriMa-Geschäftsführerin Andrea Hübner auf Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber

Mein großer Dank gilt an dieser Stelle auch all jenen, die, während wir im Warmen saßen, draußen in der Kälte dafür gesorgt haben, dass wir alle heil und gesund nach Hause kamen. Der Bauhof leistete zu Beginn dieses Jahres Unglaubliches – ein Rundumeinsatz über drei Wochen, der nötig wurde, um die Schneemengen zu bewältigen: diese mit Schneefräsen von den Fahrbahnen zu schieben, mit der Hand von den Kreuzungen zu schaufeln und auch die Gehwege und Straßen mit Salz und Split für uns fahr- und gehsicher zu machen. Bis zu 14 Stunden waren die Männer des Bauhofs von frühmorgens bis in den Abend hinein unterwegs, an sieben Tagen die Woche – wirklich unvorstellbar – und einige kamen dabei auch an ihre Leistungsgrenzen.

Mein Dank richtet sich auch an die Freiwillige Feuerwehr, die ehrenamtlich, quasi in ihrer Freizeit verlässlich wie stets geholfen haben und darüber hinaus die Schneemassen von den Dächern geschaufelt haben, und das nicht nur vor Ort in Prien. Mein herzlicher Dank gilt auch all jenen, die deren Einsatz unterstützt und sie mit heißen Getränken oder kleinen Brotzeiten versorgt haben. Vor allem aber bin ich sehr dankbar, dass alles so reibungslos und unfallfrei abgelaufen ist. Niemand wurde verletzt und auch unsere Maschinen haben den Dauereinsatz gut überstanden. Dabei hatten wir ja noch Glück, denn die angrenzenden Gebiete hat es viel härter getroffen und in den Nachbarregionen war die Lage noch weitaus beunruhigender.
Ein herzliches »Vergelt’s Gott« auch an alle Prienerinnen und Priener, die bei uns mit großem Verständnis den Witterungsbedingungen dieser Tage getrotzt haben. Lassen Sie uns weiter ins Jahr schreiten mit dem Gefühl einer Gemeinde, die zusammenhält, die Seit’ an Seit’ steht, wenn es anzupacken gilt, die aber auch zeigt, wie fröhlich und zünftig sie feiern kann – und die stolz darauf ist, so viele große Talente und so viele tatkräftige Menschen zu besitzen.

Es ist ein ergreifendes Gefühl, Bürgermeister einer einer solchen Gemeinschaft zu sein. Lassen Sie uns das als Ansporn betrachten für die weiteren Herausforderungen, die das neue Jahr wieder mit sich bringen werden. Packen wir es an – gemeinsam!

Herzliche Grüße
Ihr Bürgermeister
Jürgen Seifert

Wertstoffhof am Donnerstag 28.02. und Dienstag 05.03. geschlossen.

Der Wertstoffhof ist am "Unsinnigen Donnerstag" 28.02.2019 sowie am "Faschingsdienstag", 05.03.2019 geschlossen.
Wir bitten um Verständnis.

Unsinniger Donnerstag im Rathaus
am 28.02.2019

mehr...

Bürgersprechstunde
Erster Bürgermeister

Die nächste Bürgermeistersprechstunde beim Ersten Bürgermeister Jürgen Seifert findet am
Mittwoch, 06.03.2019
zwischen 16.00 und 18.00 Uhr

im Bürgermeisterzimmer des Rathauses, Zimmer Nr. 1.07, im ersten Stock statt.

Termine bitte telefonisch vereinbaren unter
Tel. 08051-606-11 und 606-12.

Bürgersprechstunde
2. und 3. Bürgermeister

     

Die Sprechstunde der 2. und 3. Bürgermeister Hans-Jürgen Schuster und Alfred Schelhas findet
jeden Freitagvon 10 bis 12 Uhr,
im Rathaus 3. Stock Zi.Nr. 3.12 statt. 

Termine bitte telefonisch vereinbaren unter Tel. 08051-606-11 und 606-12.


Kontakt   Impressum   Sitemap     
https://www.prien.de/
Menü