Immer wieder findet sich Müll wie leere Bierflaschen oder anderer Unrat im schönen Naherholungsgebiet Eichental.
Immer wieder findet sich Müll wie leere Bierflaschen oder anderer Unrat im schönen Naherholungsgebiet Eichental.

Appell für ein sauberes Eichental

Das Eichental ist ein bei Priener Bürgern ein beliebtes Naherholungsgebiet und lädt zu Spaziergängen und anderen Freizeitgestaltungen ein. Die Nähe zum Ortskern macht es für die Priener so ungemein reizvoll, dort der Hektik des Alltags zu entfliehen und in der Natur zu entspannen. Doch wo Licht ist, da ist auch Schatten. In regelmäßigen Abständen wenden sich besorgte Bürger an die Gemeinde. Denn obwohl es aufgrund geltendem Ortsrecht nicht zulässig ist, finden dort immer wieder Feiern statt, bei denen Müll und Unrat hinterlassen wird und Glasflaschen zerbrochen zurückbleiben – was eine Gefahr für Familien und Kinder sowie für Hunde beim Gassigehen bedeutet. Damit läuft das Eichental Gefahr, seinen Reiz als Naherholungsgebiet zu verlieren. mehr...

Maßnahmen zur Krisenbewältigung vor Ort

Wie Erster Bürgermeister Jürgen Seifert im Gespräch mitteilte, habe er den Bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger in einem persönlichen Brief mit der Bitte angefragt, ob der Landtag das Sonntags-Ladenschlussgesetz bis Ende des Jahres aussetzen könne. Die Idee habe er gemeinsam mit den Prien Partnern sowie der Prien Marketing GmbH entwickelt. Es freue ihn sehr, dass Minister Hubert Aiwanger ihm persönlich zeitnah geantwortet und mitgeteilt habe, dass er dies für einen sehr guten Ansatz halte, der zur positiven wirtschaftlichen Entwicklung beitragen könne. Der Minister werde den Vorschlag in den Krisenstab einbringen. mehr...

Bienen-Preisverleihung von RegRO in Nußdorf am Inn

Zum zweiten Mal wurde auf Initiative des Vorsitzenden Sebastian Friesinger des Vereins zur Förderung der Regionalentwicklung im Raum Rosenheim e. V. (Reg-RO) der Wettbewerb »Es summt um Chiemsee, Inn und Mangfall« ausgerufen. Mit der Aktion wendet sich der Verein an Landwirte, bäuerliche Ortsverbände und Kommunen, die sich gezielt für den Bienenschutz einsetzen. Noch vor den Corona-Ausgangsbeschränkungen wurden die Preisträger, zu denen auch die Marktgemeinde Prien gehört, geehrt. Die Gemeindegärtnerei hat sich seit vielen Jahren die Bienenfreundlichkeit auf die Agenda geschrieben und Straßenstreifen, Verkehrsinseln und Kreisverkehre entsprechend bepflanzt. Zudem wurden mehrere Insektenhotels aufgestellt. mehr...

Wiedereröffnung

Priener Museum wieder geöffnet

Mit Dienstag, den 12. Mai, hat das heimatMuseum Prien wieder seine Pforten geöffnet.


Dienstag bis Sonntag ist die Sammlung täglich von 14 bis 17 Uhr unter Einhaltung der Corona-Vorschriften zu besichtigen.

Die Ausstellung „Die andere Marianne Lüdicke“ mit Arbeiten der bekannten Chiemgauer Bildhauerin aus den Jahren 1945 bis 1965 wird weiterhin zu sehen sein bis über die geplanten Sonderausstellung im Jahr 2020 entschieden ist.

weitere Informationen zum heimatMusem

Kampagne: Prien hoid zam!

Die Gemeinde Prien, der Gewerbeverein Prien Partner und die Prien Marketing GmbH (PriMa) „hoid’n zam!“. Gemeinsam rufen sie dazu auf, das Angebot ansässiger Einzelhändler zu nutzen, um deren Bestehen sowie die Arbeitsplätze zu sichern. „Regional, stark verbunden und mit neuen Ideen der Zukunft entgegentreten, lautet das Leitmotiv der Stunde,“ so die Geschäftsführerin Andrea Hübner. mehr...

Sportlerehrung 2020

Hochkarätige Leistungsschau Priener Sportler

Unter den Klängen enthusiastischer Musik begann Anfang Februar die zweijährig stattfindende Sportlerehrung der Gemeinde Prien überaus stimmungsgeladen. Der Chiemsee Saal war mit knapp 200 Gästen proppenvoll. Wie Erster Bürgermeister Jürgen Seifert sagte, sei es beeindruckend, dass ein Ort mit knapp 11.000 Einwohnern so viele erfolgreiche Sportler hervorbringe. »Sport ist nie eine Einzelleistung, sondern immer die eines Teams«, begann er den Lobesreigen des Abends. Sport habe zudem einen gesellschaftlichen, sozialpolitischen und charakterlichen Aspekt. mehr...

Mittelschulverband verabschiedet scheidende Bürgermeister

Im Anschluss an die Mittelschulverbandssitzung wurden die scheidenden Bürgermeister, die nicht mehr für ihr Amt kandidieren, in einer kleinen Feierrunde im »Scherzl« des Kronasthauses verabschiedet. mehr...

Hilfe für Senioren

Ehrenamtliche Kraft für Einkaufsdienst gesucht

Wenn das Einkaufen im Alter zunehmend schwer fällt und auch keine Fahrmöglichkeit
besteht, so ist man auf fremde Hilfe angewiesen. Im Priener Seniorenprogramm wird diese Unterstützung gerne angeboten. Leiter dieses Einkaufsdienstes sind Burgl und Gerhard Mouratian. mehr...

Störungsmelder Prien

die kostenlose App zum Melden von Störungen in Prien a. Chiemsee 


  

mehr...


Kontakt   Impressum   Sitemap     
https://www.prien.de/
Menü