https://www.prien.de/

GTEV Prien

Vereins-Preisplatteln und -dirndldrahn des GTEV Prien

Wieder eine gelungene Sache war das Vereins-Preisplatteln und
-dirndldrahn auf dem Platz vor dem Priener Trachtenheim. Die Besucher und Mitwirkenden waren bester Stimmung und auch Petrus hatte beim dritten Anlauf ein Einsehen – die Sonne schien bis zum Ende der Veranstaltung.
Die Priener Blaskapelle fühlte sich sichtlich wohl und die Musikanten genossen es, endlich wieder auf der Bühne vor Publikum spielen zu dürfen. Dem gefiel der Auftritt über alle Maßen. Danach übernahmen die drei Musikanten Seppi Hofmeyer, Ferdinand Gaab und Hannes Stephan von der »Westenboch Musi« die musikalische Begleitung beim Preisplatteln. 52 Teilnehmer und vier Gruppen zeigten ihr Können auf der sonnigen Bühne, dabei wurden die Leistungen von den Preisrichtern Christian Parigger, Sepp Hamberger, Lambert Huber und Klaus Aiblinger bewertet. Die
Buam bekamen ein Schuhsackerl mit Hosnwix und die Dirndl einen Proben-Schürzlstoff. Bei den Aktiven gab es Hutschachteln und Gamsbartschachteln. Außerdem wurden von Magdalena und Felix Löhmann neue Wanderpokale gestiftet. Zum Ausklang des gemütlichen Nachmittags spielte die Westenboch Musi, bis die Plätze im Schatten unter dem Apfelbaum und den Sonnenschirmen verwaist waren.
Zum Foto der Sieger fanden sich ein: (v. l.) 1.Vorstand Klaus Kollmannsberger, Moritz Obermüller, Maria Stephan, Johannes Ackermann, Johanna Hofbauer, Magdalena Löhmann, Magdalena Hofbauer, Sebastian Obermüller, Sebastian Lackerschmid, Christian Lackerschmid und stellv. Vorstand Lenz Obermüller.

Bei der Preisverteilung nahmen folgende Sieger ihre Gewinne freudestrahlend in Empfang:
Moritz Obermüller (Buam 1), Sebastian Lackerschmid (Buam 2), Johannes Ackermann (Buam 3), Johanna Hofbauer (Dirndl 1), Magdalena Hofbauer gewann den Wanderpokal (Dirndl 2), Maria Stephan (Dirndl 3), Christian Lackerschmid (Altersklasse), Sebastian Obermüller (Aktive Buam), Magdalena Löhmann (Aktive Dirndl) und die Gruppe »König« mit Klaus Löhmann, Basti Voggenauer, Markus Fischer und Sebastian Obermüller.