https://www.prien.de/
Sie sind hier: Rathaus > Prienticker Juli 2020

28.07.2020

Hans-Jürgen Schuster ist neuer Ehrenbürger von Prien

Für sein jahrzehntelanges Engagement im Dienste der Marktgemeinde Prien wurde der einstige 2. Bürgermeister Hans-Jürgen Schuster Mitte Juli zum neuen Ehrenbürger von Prien ernannt. Wie Erster Bürgermeister Andreas Friedrich in seiner Grußrede sagte, sei Schuster mit der Übernahme des Sozialreferats im September 2017 in die »Fußstapfen von der Ehrenbürgerin Renate Hof getreten«, und diese seien sehr groß gewesen. Wer Hans-Jürgen Schuster kenne, wisse um sein selbstloses Eintreten für andere. Diese Eigenschaft ziehe sich durch sein gesamtes Leben, so das Gemeindeoberhaupt. Anderen zu helfen, sei eine Selbstverständlichkeit für ihn. Seit 2001 war Schuster Mitglied des Marktgemeinderats und von da an ständig in diversen Gremien tätig; von Mai 2014 bis Mai 2020 zudem als 2. Bürgermeister. In seiner Amtszeit habe er dank seines großen Engagements und seiner besten Kontakte viele Dinge ins Laufen gebracht. Sein Herz galt den Kindern – den Umbau des Hauses für Kinder Marquette habe er mit einer Spendensammlung über die Evangelische Kirche in Höhe von 100.000 Euro möglich gemacht. 2003 habe er den Priener Kindersommer gegründet, die Priener Kindergartenplätze von 200 auf 400 aufgestockt. Auch den Umbau der Galerie im Alten Rathaus habe er federführend zum Erfolg geführt. Auch von schweren Schicksalsschlägen lasse er sich nicht unterkriegen, sondern er strahle weiterhin Zuversicht und Freude aus. Im Gemeinderat habe er sich mit seiner ausgleichenden harmonisierenden Art vor allem als »Brückenbauer und Türöffner« ausgezeichnet. Stets verbinde er, statt zu trennen. »Dies kann in der heutigen Zeit nicht hoch genug eingeschätzt werden«, so Bürgermeister Friedrich. Hans-Jürgen Schuster dankte ob der lobenden Worte, die ihn »a bisserl stolz« machten – nicht auf sich, sondern darauf, dass man im Gemeinderat durch gemeinsame Beschlüsse viel für Prien und vor allem für die Kinder, die ihm sehr am Herzen lägen, erreicht habe. Er danke an dieser Stelle allen, die sich auf seine Ideen eingelassen hätten. Die heute ihm verliehene Anerkennung leite er auch an jene weiter, die ihn unterstützt hätten. Dies mache ihn stolz und dankbar, so der neue Ehrenbürger von Prien.