https://www.prien.de/

03.11.2020

Priener Christkindlmarkt ersatzlos abgesagt

In knapp vier Wochen sollte der Priener Christkindlmarkt starten – von Einheimischen, Gästen und Ausstellern stets freudig erwartete Wochenenden zum Ende des Jahres. Aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bundesregierung hinsichtlich der Corona-Pandemie sieht die Prien Marketing GmbH (PriMa) leider keine andere Möglichkeit, die vorweihnachtliche Veranstaltung im Ortszentrum der Seegemeinde abzusagen.

„Für uns alle ist eine Adventszeit ohne Priener Christkindlmarkt nur schwer vorzustellen“, beteuert die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner. „Das Schöne an dem Markt ist neben der vorweihnachtlichen Stimmung das bunte Treiben – es widerspricht dem derzeitigen Gebot, Menschenansammlungen zu vermeiden.“ Obwohl das erarbeitete Konzept für die Umsetzung des diesjährigen Christkindlmarktes – mit vier geplanten Standorten und umfangreichen Hygiene-Auflagen – für Entzerrung unter den Besuchern und Ausstellern gesorgt hätte, ist das Organisationsteam nun doch zu dem Schluss gekommen, den beliebten Treffpunkt in der Adventszeit nicht stattfinden zu lassen.

„Das Jahr 2020 fordert uns heraus und gibt uns die Gelegenheit, sich auf die stille, die staade Zeit zu besinnen“, so die PriMa Geschäftsführerin. Kreative Einfälle und neue Ansätze, die zuletzt bei einem gemeinsamen Treffen mit den Standbetreibern diskutiert wurden, waren nicht umsonst: einige Ideen sollen in den kommenden Jahren umgesetzt werden gab Andrea Hübner bekannt, die sich für die konstruktive Zusammenarbeit bei den Beteiligten bedankt.

Zur Unterstützung der Aussteller soll es ab dem ersten Adventswochenende eine Online-Präsentation auf der Internetseite www.tourismus.prien.de geben. Auch das Angebot des Christkindlmarktes auf der Fraueninsel ist unter www.christkindlmarkt-fraueninsel.de zu finden.
Weitere Informationen im Tourismusbüro Prien unter Telefon +49 8051 69050 oder info@tourismus.prien.de sowie unter www.tourismus.prien.de.

Text: Hötzlsperger