https://www.prien.de/

13.11.2020

Hunde an die Leine!

Aus gegebenem Anlass bittet die Gemeindeverwaltung alle Hundehalter, ihre Tiere an der Leine auszuführen und sie nicht auf Wiesen und Feldern frei laufen zu lassen. Es kommt immer wieder vor, dass die Tiere der Landwirte durch Hundekot im Futter krank werden. Leider ist es in jüngster Vergangenheit wiederholt vorgekommen, dass freilaufende Hunde auf Viehweiden eindringen und vor allem junge Kälber angehen und diese verletzen bzw. extrem aufscheuchen. Auch Tierrisse durch jagende Hunde hat es in der vergangenen Zeit immer wieder gegeben. Jeder Hund verfällt in den ureigenen Jagdtrieb, wenn er die Gelegenheit dazu bekommt – auch Ihr Hund!
Auf Spazierwegen und Spielplätzen ist Hundekot oft ebenfalls ein großes Ärgernis.
Mit einer Plastiktüte kann die Hinterlassenschaft des vierbeinigen Freunds schnell und diskret im nächsten Abfalleimer entsorgt werden. Die Gemeinde bittet um Beachtung, um Schäden für die Landwirte sowie an Mitbürgern von vornherein zu vermeiden.

Darüber hinaus weist die Gemeinde darauf hin, dass im gesamten bebauten Gemeindegebiet für große Hunde (Schulterhöhe mindestens 50 Zentimeter) eine Anleinpflicht existiert. Dies gilt in den Grünanlagen wie dem Eichental, an den Schären, im Kurpark und am Wendelsteinplatz übrigens für alle Hunde!

Verstöße werden verfolgt und können mit Bußgeldern geahndet werden. Bisher wurde an die Einsicht der Hundehalter appelliert. Nachdem leider ein Negativtrend zu beobachten ist, muss hier entgegengewirkt werden. Jeder Hundebesitzer hat es selbst in der Hand, wie das Bild von Hunden in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Wenn wir alle nicht nur auf die eigenen Bedürfnisse, sondern auch auf die der anderen achten, sollte ein harmonisches Miteinander möglich sein.