Faire Bälle für faires Spiel

Die Gemeinde Prien wurde als Fair Trade Gemeinde seinem Titel Anfang Februar mehr als gerecht. Auf Anregung der Gemeinderätin Angela Kind, die Leiterin der Steuerungsgruppe Fair Trade ist, hat die Marktgemeinde zwölf »Faire Bälle« gesponsert. Diese stammen von einem Hersteller aus Pakistan, der sich verpflichtet hat, diese – anderes als seine Billig-Wettbewerber – mit der Auszahlung von Mindestlöhnen und ohne Kinderarbeit zu produzieren. 3. Bürgermeister und Sportreferent Alfred Schelhas überbrachte die »fairen Bälle« in den Weltladen von Karin Geiger. »Jede Priener Schule wird zwei Bälle zum Testen erhalten«, informierte Schelhas. Ebenso würden die in unterschiedlichen Größen erhältlichen Bälle den ansässigen Vereinen vorgestellt, in der Hoffnung, dass viele Anfragen im Weltladen eingehen, die dann zu einer großen Sammelbestellung zusammengefasst werden.

»Wir finden es ganz wunderbar, dass sich die Gemeinde nachhaltig engagiert, und hoffen auf große Resonanz seitens der Schulen und Vereine, die damit den Gedanken des Fair Trade mittels eines fairen Spiels weitertragen«, so Gemeinderätin Angela Kind bei der Übergabe


Kontakt   Impressum   Sitemap     
https://www.prien.de/
Menü