https://www.prien.de/
Sie sind hier: Rathaus

08.11.2022

Das erste Anheizen des Kessels unserer neuen Hackschnitzelheizung am Hohertinger Weg.
Ein wichtiges Ereignis dieses 3 Millionen Euro - Projektes.

Bereits im September 2021 ist der Startschuss für das Projekt mit der Verlegung der Fernwärmeleitungen gefallen – seitdem wurden im Gewerbegebiet Am Reitbach, am Hohertinger Weg, in der Alten Bernauer Straße und in der Joseph-von-Fraunhofer-Straße rund 3.200 Meter Rohrleitungen verlegt. Im April diesen Jahres wurde schließlich der Bau des eigentlichen Heizhauses und der Hackschnitzellagerhalle begonnen. Nach rund 7 Monaten Bauzeit sind der Hackschnitzelkessel mit einer Spitzenheizlast von 1,3 Megawatt sowie die übrige Anlagentechnik nun soweit ein- und aufgebaut, dass der Heizbetrieb beginnen kann. In den nächsten Tagen wird nun das gesamte System langsam aufgeheizt um im Anschluss zuverlässig Wärme an derzeit rund 40 private und gewerbliche Wärmekunden liefern zu können. Auch öffentliche Einrichtungen wie das Feuerwehrhaus, der Bauhof, die gemeindliche Gärtnerei und die Rettungswache des BRK werden an das Fernwärmenetz angeschlossen. Die für den Heizbetrieb notwendigen Holzhackschnitzel kommen gemäß Vergabe durch den Marktgemeinderat in seiner Sitzung vom 26.10. diesen Jahres nun für ein Jahr von der Firma Hagl aus Eiselfing. Dabei war dem Markt Prien wichtig, dass ausschließlich regionale Waldhackschnitzel und keine ausländische Ware zum Einsatz kommen.