https://www.prien.de/
Sie sind hier: Rathaus

16.05.2022

Priener Mitfahrbankerl: per Anhalter von A nach B

Am »Runden Tisch Verkehr« – ein beratendes Gremium der Gemeinde – werden Ideen entwickelt, um die Verkehrssituation vor Ort zu verbessern. Seit Anfang April stehen auf Initiative der ehemaligen Marktgemeinderätin Marie-Luise Ganter zehn »Mitfahrbankerl« in Prien parat. Die Umsetzung erfolgte in einer Gemeinschaftsaktion der Gärtnerei, der Marketingabteilung der PriMa, des Bauhofs sowie der Ehrenamtlichen der »Bürgerwerkstatt«.

An den in den Farben der Gemeinde Gelb-Blau gut erkennbar bemalten Bänken sind seitlich Schilder mit jeweils neun Zielorten angebracht. Der Wartende kann unkompliziert mit einem Pfeil den Autofahrern anzeigen, wohin die gewünschte Fahrt gehen soll. Zu finden sind die Mitfahrbänke in Prien/Stock, am Herrnberg, am Wendelsteinpark, am Bernauer Kreisel sowie in Harras, am Kreiskrankenhaus, in Trautersdorf, in der Beilhackstraße, in Westernach und am Gewerbepark in der Hochriesstraße.

Der Dritte Bürgermeister und Referent für Soziales Martin Aufenanger erhofft sich damit, Mobilitätslücken zu schließen. Ziel sei es, vor allem ältere Menschen und Jugendliche (bei Minderjährigen liegt es im Ermessen der Eltern, ab welchem Alter das Angebot genutzt werden darf) zu unterstützen. »Wir sind der festen Überzeugung, dass das ‚Mitfahrbankerl‘ das Zusammenleben im Ort fördert und ein Zeichen für mehr Miteinander setzt«, so der Erste Bürgermeister Andreas Friedrich. Bei guter Annahme ließe sich das Angebot weiter ausbauen.