https://www.prien.de/
Sie sind hier: Rathaus

16.09.2022

Mund-ART-Weg-Vorbereitungen für Atzing und Umgebung

Im Einzugsgebiet des Mittelschulverbands soll ein gemeindeübergreifender Mund-ART-Weg entstehen, den die Schüler der Franziska-Hager-Mittelschule mit ihren Lehrern entwerfen und gestalten. Die feierliche Eröffnung ist am Mittwoch, 19.  Oktober vorgesehen. Insgesamt sind sieben Themenwege mit über 60 Schildern, Stationen und Begriffen geplant, einer davon führt von Prien nach Atzing. Aktuell erfolgten in Atzing weitere Abstimmungen zur Verwirklichung des Projekts, das einen Beitrag zur Pflege der bayerischen Mundart sowie zur Information und Aufklärung über die landwirtschaftliche Arbeit leisten möchte. Start des Rundwegs ist am Wanderparkplatz Atzing, von dort geht es über die Ortsmitte vorbei am Gasthof Stocker nach Arbing, weiter nach Munzing, Mupferting, Elperting und wieder zurück zum Ausgangspunkt. Begriffe wie »Radltruhe«, »Millibidschn« oder »Troad« werden anschaulich am Wegesrand erklärt werden. Dank eines Codes und mit Audiotechnik werden die von den Schülern ausgewählten Begriffe an zehn Standorten näher sowie in bayerischer Sprache erläutert. Damit dies umgesetzt wird, machten sich die Projektbetreuerinnen, die Gemeinderätin Rosi Hell und die Obstbäuerin Maria Riepertinger, mit Andreas Gasteiger vom Bauamt sowie dem stellvertretenden Bauhofleiter Florian Stoib auf den Weg, um die Abhör-Standorte festzulegen.