https://www.prien.de/
Sie sind hier: Rathaus

07.11.2022

Festlicher Leonhardiritt in Greimharting

Seit 611 Jahren gibt es in Greimharting zu Ehren des Heiligen Leonhard einen Leonhardiritt. Diese lange Tradition hat sich im Ort und in der Gemeinde Rimsting stark verankert und so wird immer am Festtag des Heiligen zum Gottesdienst sowie zum Umritt eingeladen. Heuer fiel das Ereignis auf einen Sonntag und zusätzlich begünstigt wurde es von schönster Spätherbst-Witterung.

Tradition ist es, dass zu Beginn des Gottesdienstes die Bürgermeister von Rimsting, Prien, Bernau und Frasdorf mit Kerzen in das Gotteshaus einziehen. Beim feierlich vom Frauenchor gestalteten Gottesdienst erinnerte Pfarrer Gottfried Grengel an den Heiligen Leonhard von Limoges, der ein fränkischer Adelssohn war und der in der römisch-katholischen Kirche als Fürsprecher und Schutzpatron unter anderem für Pferde, Rinder und Gefangene verehrt wird. Nach der Feier in der Kirche machten sich 16 Kutschen und Gespanne sowie über 70 Rösser und Ponys dreimal auf den Weg um die Kirche, dabei erhielten sie den Segen des Pfarrers und eine traditionelle Unterhaltung der Priener Blaskapelle, die auf dem Wagen von Hans Riepertinger vom Langhof in Hörzing Platz genommen hatte.  Auf der Festkutsche dabei waren Bezirksrat Sebastian Friesinger sowie Rimstings und damit auch Greimhartings Erster Bürgermeister Andreas Fenzl und Dritter Bürgermeister Robert Perl, der Priener Bürgermeister Andreas Friedrich, Bernaus Zweiter Bürgermeister Gerhard Jell und Frasdorfs Erster Bürgermeister Daniel Mair. Eingespannt hatte wieder einmal Sebastian Mayer vom nahen Fürstnerhof. „Diesen Dienst leiste ich seit 1983 ununterbrochen, der Leonhardiritt fiel nie aus, auch nicht in Corona-Zeiten, so dass ich heuer das 40. Mal die Ehre habe. Das Wetter war nicht immer so schön wie heute, es war auch schon mal, dass wir einen halben Meter Schnee hatten“ – so der „Fürstner-Wast“. Dankbar zeigten sich die überaus vielen Besucher über die sauber herausgeputzten Pferde, über die schön hergerichteten Wägen (u.a. mit christlichen Motiven, vom Obst- und Gartenbauverein und mit den Kindergartenkindern)  und auch über die Teilnehmer des Umritts in Tracht. Passend zum Gelingen des Tages trugen auch die Bewirtungen durch Metzger Richard Grosse und beim Gemeindehaus bei. Länger als gewohnt –dank des Sonntags und des Wetters- hielten sich so die Freunde des Heiligen Leonhards an dessen Festtag in Greimharting auf.