Sie sind hier: Gemeindepolitik > Bauausschuss

AUS DEM BAUAUSSCHUSS

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 96 Behindertenparkplätze an der Stippelwerft"

Der erste Tagungspunkt betraf die Aufstellung des Bebauungsplans »Behindertenparkplatz an der Stippelwerft«, zu dem Thomas Lindner von der Bauverwaltung die Einwendungen und Anregungen vortrug,  mehr...

Bauantrag: Neubau eines Schafstalls, Gem. Wildenwart,

Es folgte der Bauantrag zum Neubau eines Schafstalls in Wildenwart, Lage Niesletz. Der Antragsteller benötige durch die Aufstockung seiner Schafherde von 50 auf künftig 100 Tiere einen größeren Stall, wie Lindner ausführte. mehr...

Neubau eines 5 Familienhauses mit Garagen

Der nächste Punkt brachte Gesprächsstoff. Das Bauvorhaben sei bereits in der vorherigen Sitzung als Vorbescheid besprochen worden und erzielte aufgrund der zu großen Grundflächenzahl von 287 Quadratmetern einhellig nicht das Einvernehmen des Gremiums.  mehr...

Bauantrag: Teilung einer Wohnung in zwei Wohneinheiten und Errichtung eines Balkons und Wintergartens,

Die nächsten Tagungspunkte fanden dann wieder einhellig die Zustimmung des Gremiums: So der Antrag zur Teilung einer Wohnung in zwei Einheiten sowie der Errichtung eines Balkons und Wintergartens in der Ludwig-Thoma-Straße,  mehr...

Bauantrag: Errichtung einer Dachgaube

Der Antrag zur Nutzungsänderung von Wohnungen und einer Arztpraxis in Verwaltungsräume, zum Abbruch der Einfriedung sowie zur Erstellung von Parkplätzen in der Hochriesstraße traf auf das einhellige Einvernehmen des Bauausschusses.  mehr...

Bauantrag: Nutzungsänderung eines Einfamilienhauses in ein Zweifamilienwohnhaus

Auch der Antrag zur Nutzungsänderung eines bestehenden Bauwagens in einem Aufenthaltsraum für Kinder zum Mittagessen und Aufwärmen an kalten Tagen in der Dr.-Knorz-Straße fand einstimmig das gemeindliche Einvernehmen.

Verschiedenes

Unter Verschiedenes informierte Erster Bürgermeister zur Anfrage von Marie-Luise Ganter (SPD) aus der vorausgegangenen Sitzung, dass das Wasserrad im Eichental aus Sicherheitsgründen stillgelegt worden sei. Die Gefahr für Kinder, die dort spielten, sei zu groß. So idyllisch es sei, ein Kind, das in das Rad hineinkomme, könne nur schwerlich wieder herausgelangen


Kontakt   Impressum   Sitemap     
https://www.prien.de/
Menü